Home Business Ralf Dümmel

Ralf Dümmel

237
0

Judith Williams oder Jochen Schweizer: Wieviel Geld haben die Investoren der TV-Show tatsächlich?

In der Show “Höhle der Löwen” machen sie pro Folge meist mehrere hunderttausend Euro locker, um in junge Unternehmer und ihre Ideen zu investieren. Dabei stellen sich Zuschauer immer wieder die Frage, wie reich die TV-Investoren Carsten MaschmeyerJudith WilliamsFrank ThelenJochen Schweizerund Ralf Dümmel wirklich sind.

Bild.de hat die Aussagen und Infos über ihr Vermögen zusammengetragen.

Ralf Dümmel

Der Unternehmer arbeitete schon 1973 für die Handelsgesellschaft “DS” als Verkaufsassistent. In den 1990er Jahren wurde er zum Gesellschafter, 2000 dann zum Geschäftsführer von der “DS Gruppe”. Er hat 400 Mitarbeiter, die mit Gütern wie Haushaltswaren, Kleinelektro, Kochwaren, Bodenpflege, Beauty-, Wellness- und Fitnessprodukte sowie Saison- und Trendartikel handeln.

Der jährliche Umsatz der Gruppe lag zuletzt bei 250 Milionen Euro. Investieren tut Dümmel in der Show über die Firma “dsinvest”. Eine Sprecherin bestätigte Bild: “Diese Beteiligungsfirma ist ausschließlich aus eigenen Mitteln der DS-Gruppe finanziert.”

Carsten Maschmeyer

Er ist noch ein größerer Fisch: Carsten Maschmeyer soll laut Wirtschaftsmagazinen zwischen 650 Millionen Euro bis 1,2 Milliarden Euro schwer sein.

Der deutsche Investor hatte die Finanzvertriebsgesellschaft AWD Holdinggegründet, die er 2007 für 1,7 Milliarden Euro an einen SchweizerLebensversicherer verkauft hat. Eigens für die Show hat der Mann von Veronica Ferres die “seed & speed GmbH” gegründet, um damit in die jungen Talente zu investieren. Das Unternehmen gehört zur Maschmeyer Group, die unter anderem in börsendotierte Firmen investiert.

Judith Williams

Ob Williams reicher ist als Maschmeyer? Das ist nicht ganz klar. Was die einstige Opernsängerin aber mit ihren Home-Shopping-Produkten einnimmt, ist schier unglaublich. Laut Bild.de macht sie mit über 800 Angeboten auf dem Sender “HSE24” einen jährlichen Umsatz im dreistelligen Millionen-Bereich.

Ihre Schmuck- und Beauty-Linie verkauft sie nicht nur in Österreich und Deutschland, sondern auch in Russland oder Irland. Zunächst war die heute 44-Jährige nur als Moderatorin bei dem Shoppingkanal im Einsatz. 2004 präsentierte sie schließlich ihre erste Schmuckkollektion – seither scheffelt sie Millionen. Auch ein Schönheitsinstitut betreibt sie heute in München.

Frank Thelen

Der It-Investor Frank Thelen wurde kritisch beäugt, nachdem auch einige Deals von ihm schief gegangen sind. Thelen ist spezialisiert auf sogenannte Exits – er verkauft Unternehmen, in die er vorher investiert hat. “Ich hatte 75 Prozent an ip.labs und habe es an den Weltmarktführer Fujifilm verkauft. Ich habe KaufDa und MyTaxi verkauft. Dabei ist eine Menge Geld rumgekommen”, so Thelen.

Es gab aber auch Fehlgriffe. Mit einer Dokumenten-App soll er mehrere Millionen US-Dollar in den Sand gesetzt haben. Dennoch erklärt er gegenüber der Bild: “Ein Multimillionär ist man ab zehn Millionen Euro. Wenn das so ist, dann bin ich das, ja.”

Jochen Schweizer

Der Event-Anbieter hat angeblich 2005 seine erste Millionen mit seiner gleichnamigen Firma gemacht, die Erlebnis-Urlaube und -Aktionen verkauft. Der jährliche Umsatz von “Jochen Schweizer” liegt heute bei 85 Millionen Euro. Geschätzt wird, dass zirka zwei Millionen im Jahr an den ehemaligen Stuntman gehen. Außerdem hat Schweizer als Motivationscoach viel Geld mit seinen Büchern gemacht, die wochenlang auf den Bestseller-Listen rangierten.

Sein Sprecher gegenüber der Bild: “Herr Schweizer legt sich für jede Staffel einen siebenstelligen Betrag für Investitionen zurück. Bisher konnte er diesen aber in keiner der drei Staffeln vollständig investieren.”

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here